Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ Hewlett-Packard

Informationen der IG Metall für Beschäftigte bei Hewlett-Packard



Seminar: Bedeutung der Tarife in der ITK

IG Metall Bildung: Wissen - Können - Handeln

25.01.2012 Das Tarifvertragsrecht in der ITK-Branche und seine Bedeutung für die Arbeit der betrieblichen Interessenvertretung: Dienstag, 06. März 2012, Bochum

Das Tarifvertragsrecht in der ITK-Branche und seine Bedeutung für die Arbeit der betrieblichen Interessenvertretung

Tarifverträge regeln Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen. Für die Arbeit der Betriebsräte sind die geltenden Tarifverträge sehr wichtig. Dies gilt für Flächentarifverträge genauso wie für Haustarifverträge.

Aufgabe der betrieblichen Interessenvertretung ist es nach § 80 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG, die Einhaltung von bestehenden Tarifverträge zu überwachen. Außerdem sind die Betriebsräte nach § 2 Abs. 1 BetrVG zur Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften aufgerufen.

Ausgehend von diesem Auftrag werden die TeilnehmerInnen die verschiedenen Regelungsbereiche von Tarifverträgen auf der Grundlage Guter-Praxis-Beispiele in der ITK-Branche erarbeiten. Dabei geht es um Übertragungsmöglichkeiten in die eigene betriebliche Praxis. Somit bietet die Veranstaltung den ITK-Betriebsräten die Gelegenheit, ihre Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen.

Wir laden herzlich ein zum Seminar mit dem Thema: Das Tarifvertragsrecht in der ITK-Branche und seine Bedeutung für die Arbeit der betrieblichen Interessenvertretung

  • Regelungsbereiche von Tarifverträgen, Arten von Tarifverträgen in der ITK-Branche
  • Mitbestimmungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung
  • Erarbeiten von Umsetzungsmöglichkeiten in die betriebliche Praxis
  • Fallbeispiel: Der Weg zum Tarifvertrag bei Alcatel-Lucent Network Services und die Anforderungen an die betriebliche Interessenvertretung
  • Termin: Dienstag, 06. März 2012
  • Beginn: 09:30 Uhr
  • Ende: 15:30 Uhr
  • Ort: IG Metall Verwaltungsstelle Bochum, Jahrhunderthaus
  • Alleestraße 80
  • 44793 Bochum
  • Tel.: 0234-96446-0

ReferentInnen:

  • Konrad Jablonski, IG Metall Bezirksleitung NRW ITK-Koordinator NRW
  • Jochen Jansen, GBR-Vorsitzender Alcatel-Lucent Network Services
  • Sabine Bube, IGM Bezirk NRW, Projekt Vodafone
  • Robert Fuß, IGM Bezirk NRW, Team Tarifpolitik

Die Veranstaltung richtet sich an BetriebsrätInnen mit der Freistellungsmöglichkeit nach § 37 Abs. 6 BetrVG in Verbindung mit § 40 BetrVG und an Schwerbehindertenvertrauenspersonen mit einer Freistellung nach § 96.4 SGB IX.

Die Kosten für das Seminar betragen 135,-- EUR zuzüglich Verpflegungskosten und
MwSt. Sie sind vom Arbeitgeber zu tragen. Die Seminarkosten werden dem Arbeitgeber vom DGB-Bildungswerk NRW e. V. in Rechnung gestellt. Die Reisekosten rechnen die TeilnehmerInnen direkt mit ihrem Arbeitgeber ab.

Verwendet zur Anmeldung bitte das angehängte PDF.

Anhang:

Anmeldung

Anmeldung

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 90.02KB

Download

Letzte Änderung: 25.01.2012


Adresse:

IG Metall Vorstand | Wilhelm-Leuschner-Straße 79 | D-60329 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6693-2857 | | Web: www.hp.igm.de

Service-Links: