Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ Hewlett-Packard

Informationen der IG Metall für Beschäftigte bei Hewlett-Packard



Tarifkommission bei HP gegründet (2)

zukunft@hp

22.11.2012 Die bundesweite IG Metall Tarifkommission für die Hewlett Packard GmbH hat sich konstituiert. Die Tarifkommission setzt sich aus Beschäftigten der HP-Standorte zusammen. Was tun sie?

Am 14. November 2012 hat sich in Frankfurt am Main die bundesweite IG Metall Tarifkommission für die Hewlett Packard GmbH konstituiert. Die Tarifkommission setzt sich aus Beschäftigten aus den HP Standorten zusammen. Alle Tarifkommissionsmitglieder sind zuvor in örtlichen Mitgliederversammlungen für ihre neue Aufgabe gewählt worden. Damit erhalten die Mitglieder und Beschäftigten eine direkte Vertretung in dem Gremium, das den Prozess hin zu einem Tarifvertrag gestalten und bestimmen soll. In der bundesweiten Tarifkommission sollen die Delegierten die Diskussionen an ihren jeweiligen Standorten einbringen und zusammenführen. Diese direkte Vertretung der Mitglieder und Beschäftigten ist eine wichtige Voraussetzung, um die Diskussion über Inhalte und Forderungen in der Belegschaft weiter zu entwickeln und zu verbreiten. Schließlich soll es ja ein Tarifvertrag von und für die HP-Beschäftigten werden. Damit geht die IG Metall einen weiteren Schritt und legt eine weitere wichtige Grundlage für den Prozess hin zu einem Tarifvertrag für Hewlett Packard in Deutschland.

Auf Ihrer Sitzung begannen die Mitglieder der Tarifkommission dann auch ihre Arbeit mit der Diskussion über den Fahrplan und die weiteren Schritte. Klar ist, dass die Diskussion über die Notwendigkeit von tarifvertraglichen Regelungen vor Ort weiter verbreitert werden muss. Auch die Diskussion in der Belegschaft über die Ziele und Regelungsinhalte eines Tarifvertrages wird Schwerpunkt der kommenden Aktivitäten werden. Eines wurde bei der Diskussion schnell klar: 2013 wird das Jahr der Beteiligung und Diskussionen. Die Tarifkommission wird die Diskussionen und Meinungsbildung mit kompetenten Vorschlägen und Ideen befruchten.

Am Ende muss dann ein Entwurf stehen, den eine große Mehrheit der HP-lerinnen und HP-ler unterstützen. Denn einen guten Tarifvertrag wird es nur geben, wenn die Beschäftigten zusammen und solidarisch dafür einstehen.

Letzte Änderung: 23.11.2012


Adresse:

IG Metall Vorstand | Wilhelm-Leuschner-Straße 79 | D-60329 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6693-2857 | | Web: www.hp.igm.de

Service-Links: