Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ Hewlett-Packard

Informationen der IG Metall für Beschäftigte bei Hewlett-Packard



Wir bauen auf einem guten Fundament auf

Betriebsratsmitglieder aus Böblingen, Annette Maier (r.)

23.01.2014 Annette Maier, Betriebsrätin bei HP in Böblingen, darüber, warum ein Betriebsrat wichtig ist, warum sie die Aufgabe angenommen hat und was nach den Neuwahlen im Frühjahr für den Betriebsrat ansteht.

Betriebsratsmitglieder aus Böblingen, Annette Maier (r.)

Was motiviert Dich, zum Betriebsrat zu kandidieren?

Annette Maier: Hewlett Packard ist dabei, sich weltweit umzustrukturieren. Der dadurch forcierte Stellenabbau macht uns große Sorgen. Wir wollen nicht, dass die Umstrukturierungen auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen werden. Als Betriebsräte in einem nicht tarifgebundenen Unternehmen haben wir keinen großen Spielraum, die wirtschaftliche Lage des Unternehmens mit zu beeinflussen. Aber wir können auf die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten einwirken und beispielsweise die Folgen des Stellenabbaus abfedern helfen.

Wie geht Ihr dabei vor?

Wir bauen auf einem guten Fundament auf. 2010 gab es bei HP deutschlandweit erstmals eine Mehrheit gewerkschaftlich orientierter Betriebsräte. Wir haben gleich damit begonnen, die Öffentlichkeitsarbeit zu intensivieren. Wichtig war uns auch, das Gehaltssystem transparenter zu machen. Im Rahmen der HP-Restrukturierung 2013 haben wir attraktive Ausstiegskonditionen vor allem für ältere Mitarbeiter ausgehandelt. Das alles hat uns einen starken Rückhalt in der Belegschaft verschafft. Damit können wir noch viel bewegen. Gute Arbeit und die Gesundheit der Beschäftigten sind die Themen, die wir uns als nächstes vorgenommen haben.

Was ist Dir bei Deiner Betriebsratsarbeit wichtig?

Mir liegt sehr viel daran, die Betriebsratsarbeittransparent zu machen. Wir werben nicht nur mit unseren Prinzipien, sondern handeln auch danach. Wir sind parteilich. Das heißt: Wir stehen an der Seite der Beschäftigten und setzen uns dafür ein, dass sie ihre Rechte durchsetzen können. Wichtig sind mir darüber hinaus Engagement und Standfestigkeit. Als Betriebsrat muss man auch unangenehme Wahrheiten aussprechen, sein Wissen ständig auf dem neuesten Stand halten und darf Konflikte nicht scheuen. Dafür haben wir mit der IG Metall einen starken Partner an unserer Seite.

Letzte Änderung: 23.01.2014


Adresse:

IG Metall Vorstand | Wilhelm-Leuschner-Straße 79 | D-60329 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6693-2857 | | Web: www.hp.igm.de

Service-Links: