Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ Hewlett-Packard

Informationen der IG Metall für Beschäftigte bei Hewlett-Packard



DGB Index Gute Arbeit erschienen

DGB-Index 'Gute Arbeit'

14.04.2014 Der neue Report des DGB-Index Gute Arbeit zeigt, dass sich die Arbeitsqualität aus Sicht der Beschäftigten gegenüber 2012 nicht verbessert hat - zentrales Problem ist die hohe Arbeitsintensität.

Im Kontext zunehmender Arbeitsanforderungen in den Tätigkeits- und Berufsbereichen der Beschäftigten in Deutschland wird ein fundiertes Wissen um den Stand der Arbeitsbedingungen vor Ort in den Betrieben immer notwendiger. Es ist deshalb wichtig, die Qualität der Arbeitsbedingungen kontinuierlich zu bestimmen und menschenwürdig für alle Beschäftigten zu gestalten.

Im Jahr 2007 wurde durch die Initiative des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) sowie seiner Mitgliedsgewerkschaften ein Instrument - der "DGB-Index Gute Arbeit" - entwickelt, um betriebliche und arbeitswissenschaftlich fundierte Mitarbeiterbefragungen durchzuführen.

Der neue Report zeigt insbesondere die zunehmende Arbeitsintensität auf. 60 Prozent der Befragten berichten, dass sie gegenüber dem Vorjahr mehr Arbeit in der gleichen Zeit erledigen müssen. Neben der Arbeitsintensität wird insbesondere die Einkommenssituation negativ bewertet. Besonders auffällig: Jeder Sechste Beschäftigte gibt an, sehr häufig oder oft außerhalb der eigentlichen Arbeitszeit unbezahlt für den Betrieb zu arbeiten.

Letzte Änderung: 17.04.2014


Adresse:

IG Metall Vorstand | Wilhelm-Leuschner-Straße 79 | D-60329 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6693-2857 | | Web: www.hp.igm.de

Service-Links: