Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ Hewlett-Packard

Informationen der IG Metall für Beschäftigte bei Hewlett-Packard



Mitarbeitermotivation bei HP

zukunft@hp

19.02.2015 Was passiert, wenn das Management rat- und konzeptlos agiert, erlebt man derzeit bei Enterprise Services: Dann wird halt die Belegschaft beschimpft. Welcome to the New Style of IT.

Seit Jahren werkelt das Management bei Enterprise Services in Deutschland daran, die Kurve zu kriegen, und seit Jahren fällt ihm dazu immer nur dasselbe ein: Stellenabbau und Massenentlassungen. Die Spalten "Optimierung von Prozessen" und "Abbau von Overhead" scheint man im Spreadsheet vergessen zu haben. Stattdessen werden immer weitere, zusätzliche Prozesse eingeführt und Approvalketten bis zur rechten Hand Gottes installiert.

Dieses Vorgehen zeigt, wie wenig man die Organisation im Griff hat. Da dies aber natürlich nicht an den eigenen Fähigkeiten liegen kann, muss man seinen Frust zwangsläufig an der unwilligen und inkompetenten Belegschaft auslassen.

Eindrucksvoll vorgeführt wird dies ein ums andere Mal durch Michael Eberhardt, Vice President & General Manager der Enterprise Services EMEA Central. Sein spezielles Verständnis von moderner Mitarbeiterführung belegt besonders gut, dass der Fisch meist vom Kopf her stinkt. Zum besseren Verständnis dieser These findet sich am Ende dieses Artikels ein "Best of" seiner Motivationsversuche.

Da dieser Artikel aber nicht nur kritisieren, sondern auch Lösungsansätze aufzeigen möchte, nehmen wir das von Eberhardt verwendete Beispiel aus dem Bereich "Fußball" gerne auf: Wenn's da bei einem Team nicht läuft, ist es ein bewährtes Mittel, den Trainer auszutauschen - und auf einmal spielt die Mannschaft wie befreit.

Best of Motivation

Bei den folgenden Passagen handelt es sich um sinngemäße Übersetzungen aus einem Webcast von Michael Eberhardt.

Wenn jemandem hier die Reise nicht gefällt, oder wenn sich einer nicht daran beteiligen möchte, akzeptieren wir gerne seine Kündigung.

Wir werden die Leute weiterhin zwingen, über ihre Zukunft außerhalb von HP nachzudenken.

Wir haben kein Problem mit unseren Visionen - wir haben ein Problem mit der Ausführung.

Wenn jemand im Team nicht die Leistung bringt, die er sollte - tausch' ihn aus! Tausch' ihn aus und "make it happen"! Wir müssen noch viel radikaler werden, um ein anderes Verhalten in der Organisation durchzusetzen.

Wenn hier jemand glaubt, er müsse nicht kämpfen, und lieber verteidigen als ein Tor zu schießen will, dann wird es ihm wie im Fußball gehen: Beim nächsten Spiel steht er nicht mehr auf dem Platz.

Wir haben viel zu viele Leute in der Organisation, die in ihrem goldenen Käfig sitzen. Diese Leute können wir uns nicht mehr leisten. Unsere Industrie befindet sich in einem solch gewaltigen Umbruch, dass jedem klar sein muss: Entweder, du bist Teil dieser Veränderung und gibst entsprechend Gas, so dass wir Ende 2015 völlig anders dastehen als heute. Oder du gehst und suchst dir etwas Anderes. Ich werde das hier jedenfalls nicht länger akzeptieren. Ich werde alles dransetzen, keine Leute mehr in meiner Organisation zu haben, die allein deshalb da sind, weil es hier so schön ist.

Mitarbeiterzufriedenheit ist keine Einbahnstraße seitens der Firma!

Mag sein, dass ihr der Meinung seid, dass ihr euch am Abend in eurer Freizeit nicht vorbereiten müsst. Und ehrlich gesagt: Dafür werde ich euch auch nicht bezahlen. Wir sind hier nicht in der Schule, dies hier ist Business, und ich erwarte von meinen Leuten, dass sie die entsprechenden Kenntnisse haben, um ihr Business voranzutreiben. Dies ist die neue Form der Zusammenarbeit! Ich erwarte, dass ihr wenigstens 2 bis 3 Stunden pro Woche darin investiert, das HP Portfolio zu lernen. Falls ihr denkt, ihr müsstet bloß 40 Stunden pro Woche arbeiten und der Rest sei frei, dann seid ihr schief gewickelt. Um das ganz klar zu sagen.

Letzte Änderung: 14.04.2015


Adresse:

IG Metall Vorstand | Wilhelm-Leuschner-Straße 79 | D-60329 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6693-2857 | | Web: www.hp.igm.de

Service-Links: