Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ Hewlett-Packard

Informationen der IG Metall für Beschäftigte bei Hewlett-Packard



Verbundpartner: Kein Erfolg in Europa

zukunft@hp

09.03.2016 Die HPE Geschäftsleistung will das Verbundpartnermodell als Chance für die Mitarbeiter verkaufen und beruft sich dabei auf Erfolge in anderen Ländern. Doch ist das wirklich so?

Das Ergebnis eines "Call for Info", das die Vertrauensleute bei HP über ihr internes Netzwerktool future@hp durchgeführt haben, ist ernüchternd und relativiert die vollmundigen Aussagen des Managements zum Teil erheblich.

So wurde das Programm in Dänemark gecancelled, ebenso in der Schweiz. Begründung: Es wären sonst Kunden verlorengegangen.

In Norwegen haben Kolleginnen und Kollegen den "Partner" innerhalb von zwei Wochen bereits wieder verlassen.

In Spanien und Italien gab es bis zu 50% Gehaltseinbußen.

In Frankreich wurde das Programm zurückgerufen, da hier Outsourcing von Mitarbeitern über 50 Jahren per Gesetz verboten ist.

All diese Informationen zeigen, wie wichtig und berechtigt die Forderungen nach fairen Übergangsbedingungen sind, die die IG Metall Vertrauensleute über die GBR-Vorsitzenden an die Geschäftsleitung adressiert haben.

Letzte Änderung: 06.03.2016


Adresse:

IG Metall Vorstand | Wilhelm-Leuschner-Straße 79 | D-60329 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6693-2857 | | Web: www.hp.igmetall.de

Service-Links: